Auslosung: Knallerpartien schon in Runde 1

Samstag Vormittag wurde das Hauptfeld der Erste Bank Open am #glaubandich-Court bei Erste Bank Open 2 Go am Gelände des Wiener Eislauf-Vereins am Wiener Heumarkt ausgelost. Als „Glücksengerl“ fungierten unter anderem die beiden Österreicher Filip Misolic und Jurij Rodionov. Aufgrund des starken Starterfelds war schon im Vorhinein klar, dass es keine leichten Lose geben wird. Das bestätigte sich bei der Auslosung.

So trifft die Nummer 1 des Turniers, Daniil Medvedev gleich zu Beginn auf den starken Georgier Nikolaz Basilashvili, während Andrey Rublev, die Nummer 3, gegen Fan-Liebling Diego Schwartzman ran muss. Matteo Berrettini (ITA/8) hat es mit dem Briten Dan Evans ebenfalls alles andere als leicht erwischt.

Schwere Gegner für Österreicher
Aus österreichischer Sicht gibt es ebenfalls ausschließlich hochinteressante Spiele: Dominic Thiem bekommt es zum Auftakt mit dem Amerikaner Tommy Paul, der aktuellen Nummer 31 der Welt zu tun. Im Fall eines Sieges würde es nach Papierform bereits zu einem Aufeinandertreffen mit Medvedev kommen. Filip Misolic trifft auf den Argentinier Francisco Cerundolo, der zuletzt zwei Mal gegen Thiem den Kürzeren gezogen hatte.

In der unteren Hälfte des Tableaus wurde Dennis Novak der Nummer 2 des Turniers, Stefanos Tsitsipas (GRE) zugelost. Jurij Rodionov bekam mit Denis Shapovalov einen alten Bekannten zugelost: gegen den Kanadier gelang Rodionov vor zwei Jahren in der Stadthalle sensationell ein Sieg.

HIER GEHT’S ZUR KOMPLETTEN AUSLOSUNG!

Alle Beiträge
Jetzt Tickets sichern!