Cabal/Farah holen Doppel-Titel

Die kolumbianische Paarung Juan Sebastian Cabal und Robert Farah sind die Gewinner des Doppel-Titels bei den Erste Bank Open 2021. Die an Nummer 4 gesetzte Paarung setzte sich im Finale gegen die an Nummer 2 gesetzten Rajeev Ram (USA) und Joe Salisbury (GBR) glatt 6:4, 6:2 durch.

Cabal/Farah stellten schon früh die Weichen auf Sieg. In beiden Sätzen gelang den Kolumbianern gleich im ersten Aufschlagspieler der Gegner ein Break. Im ersten Satz war das ausreichend, im zweiten Satz legten die beiden noch ein Break nach und cruisten so zu einem nie in Frage stehenden Zweisatzsieg. Nach nur 77 Minuten war das Finale beendet.

„Stolz und demütig“
Für Robert Farah erfüllte sich ein Kindheitstraum: „Ich schaue dieses Turnier seitdem ich ein Kind war, ich bin damit aufgewachsen und gefühlt gibt es das Turnier seit Ewigkeiten. So viele große Spieler haben schon hier gewonnen. Das jetzt selbst erreicht zu haben macht einen stolz und zugleich auch demütig.“

Für die beiden war es der 19. gemeinsame Titel. Im Head-to-Head stellten Cabal/Farah gegen Ram/Salisbury damit auf 4:0. Als aktuelle Nummer 5 im „Race to Turin“ sind die Kolumbianer bereits fix für die ATP Finals qualifiziert.

Alle Beiträge
Jetzt Tickets sichern!