Weltklassefeld bei den Erste Bank Open

Alle 23 Tennis-Asse auf der Nennliste der Erst Bank Open haben bereits Turniertriumphe auf der ATP-Tour gefeiert.

Die Superstars sind im Anflug auf Wien! Das Teilnehmerfeld der Erste Bank Open von 22. bis 30. Oktober ist mit fünf Top-Ten-Assen bzw. acht Spielern aus dem Kreis der 15 besten Tennisspieler der Welt überragend. Nicht weniger sensationell ist das Faktum, dass alle 23 Akteure der vorläufigen Nennliste bereits Turniersiege auf der ATP-Tour gefeiert haben.

Superstars en masse
Nummer eins des grandiosen Starterfeldes der Erste Bank Open ist der vorjährige US-Open-Champion und aktuelle Weltranglisten-Vierte Daniil Medvedev, der die Phalanx der Top-Ten-Stars vor Stefanos Tsitsipas (GRE/6), Cameron Norrie (GBR/8), Andrey Rublev (9) und Jannik Sinner (ITA/10) anführt. Auch dahinter „tummeln“ sich mit Hubert Hurkacz (POL/11), Taylor Fritz (USA/12), Matteo Berrettini (ITA/15), Diego Schwartzman (ARG/17), Karen Khachanov (18), Frances Tiafoe (USA/19), Grigor Dimitrov (BUL/23), Denis Shapovalov (CAN/24) oder Borna Coric (CRO/26) jede Menge klingende Namen.

Das Staraufgebot ließ den „Cut Off“ – also jene Weltranglisten-Position, die einen Startplatz im Hauptbewerb des mit 2.349.180 Euro dotierten ATP-500-Highlights in der Wiener Stadthalle und bei Erste Bank Open 2 Go am Areal des Wiener-Eislaufvereins am Heumarkt garantiert – auf Platz 28 hinaufschnellen. Das auch deshalb, weil sechs Spieler von der Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, als sogenannte „Top 30 Commitment Player“ mit ihrem Top-30-Ranking vom Saisonende 2021 zu melden. Dazu zählt auch Dominic Thiem, der nach seiner vorjährigen Absenz heuer ein Comeback bei seinem Heimturnier feiert.

Das komplette Starterfeld gibt es hier.

Alle Beiträge
Jetzt Tickets sichern!